• startbild1.jpg
  • startbild2.jpg
  • startbild3.jpg
  • startbild4.jpg

Pfarrgemeinde Pöttelsdorf

Derzeit gehören rund 1600 Gemeindeglieder zur Evangelische Pfarrgemeinde Augsburgischen Bekenntnisses Pöttelsdorf. Viele wohnen in der „Diaspora" (= in der Zerstreuung) unter einer Gesamtbevölkerung von 29.000 Menschen in 14 politischen Gemeinden des Bezirks Mattersburg, wovon die meisten der römisch katholischen Kirche angehören.

Derzeit gehören rund 1600 Gemeindeglieder zur Evangelischen Gemeinde A.B. Pöttelsdorf. Viele wohnen in der „Diaspora" (= in der Zerstreuung) unter einer Gesamtbevölkerung von 29.000 Menschen in 14 politischen Gemeinden des Bezirks Mattersburg, wovon die meisten der römisch katholischen Kirche angehören.

Viele ökumenische Gottesdienste, Feiern und Veranstaltungen zeugen von einem wertschätzenden und respektvollen Miteinander zwischen den Verantwortlichen und den Gläubigen in den Pfarrgemeinden.

Im Namen wird schon durch das Evangelisch A.B. auf die Wurzel der Gemeinde hingewiesen. Die Gemeinde ist gegründet auf dem Evangelium, wie es in der Bibel bezeugt ist. Geprägt ist sie von der Reformation Martin Luthers. A.B. ist der Hinweis auf das Augsburger Bekenntnis von 1530 in dem die Evangelischen den in der Bibel bezeugten Glauben in diesem Bekenntnis zusammengefasst haben.

Die evangelische Pfarrgemeinde Pöttelsdorf ist eine sogenannte „Toleranzgemeinde". Nach dem Toleranzpatent von Kaiser Joseph II im Jahr 1781 durften Evangelische Christen seit der Reformation wieder ihren Glauben frei, aber unter bestimmten Bedingungen ausüben. So durfte zwar ein Bethaus, aber keine Kirche errichtet werden. Die Bethäuser mussten von der Straße zurückversetzt sein und durften weder Turm noch runde Fenster haben. Das alles kam erst im 19. Jahrhundert. Das erste evangelische Bethaus in Pöttelsdorf wurde 1786, also nur wenige Jahre nach dem Toleranzpatents Josef II, errichtet. Später wurde dieses Bethaus zu einer Kirche ausgebaut.

Mit der evangelischen Gemeinde A.B. Loipersbach gibt es seit je her eine gute und enge Zusammenarbeit. Diese wird durch den gemeinsamen Konfirmandenunterricht vertieft und ausgebaut.

Das Gemeindeleben ist bestimmt von den Gottesdiensten, Festen und Begegnungen untereinander. Die Gemeinde ist offen für die verschiedensten Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen und überregionale Konferenzen und Tagungen.

Kinder und Jugendarbeit sind in besonderer Weise ein lebendiges Zeichen der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Pöttelsdorf.

Wir laden Sie herzlich zu einem Besuch in unsere Gemeinde ein.

Kuratorin Gabriele Schandl, Pfarrer Mag. Andreas Hankemeier